Anbieter: RTL Surfstick

Allgemeines
Anbieter: RTL Surfstick
Gesamtbewertung:
(3.00 von maximal 5.00 Punkten)
Lesen
Kontokontrolle
am 26.10.2011 schrieb artwalker: (bearbeiten)

Also, funktionieren tut das Ding ja, aber ich wüsste gern von Euch, wie die abrechnen. Habe das Paket 99 Cent für 90 min. gewählt. Ich bin immer nur kurz im Netz. Frage also: Wird bei jedem EInwählen (ca.15min.) die !1/2 Stunde berechnet oder wird das effektiv gemacht, sozusagen im Minutentakt. RTL's Antwort lässt auf sich warten, die reagieren auf solche Fragen überhaupt nicht.
Wenn nicht effektiv, welches Paket sollte ich DANN wählen? Hat jemand ne Idee ?

Kommentare:
1 Kommentar lesen

Oder: Eigenen Kommentar schreiben
Bei mir ist alles positiv ...
am 30.09.2011 (bearb.: 30.09.2011) schrieb catan76: (bearbeiten)

Ich benutze den RTL-Surftsick seit zwei Wochen und bin sehr zufrieden.

1.) Nachdem ich den Surftstick direkt bei RTL bestellt habe, wurde er nach 3 Tagen geliefert.

2.) Der Stick bzw. die SIM-Karte war sofort einsatzbereit und freigeschalten.

3.) Aktuell (1.10.2011) gibt es 20€ Startguthaben, sodaß ihn ihn auch gleich ausprobieren konnte.

4.) Die Software ließ sich völlig problemlos auf meinem Notebook unter Windows XP Pro installieren. Ich habe den Stick auch noch auf einem anderen Notebook unter Windows 7 installiert. Das ging ebenfalls völlig reibungslos.

5.) Das Surfen klappt recht gut. Ich nutze momentan auf Geschäftsreisen die 12h-Einheit mit 1GB Volumen zum Test ca. 2-3x pro Woche. Das Surfen klappt dank vodafone-Netz recht gut. Mit DSL ist UMTS nie zu vergleichen. Wer das berücksichtigt, der kommt mit den Surfsticks auch gut zurecht. Das Volume von 1GB pro 12h habe ich bisher noch nie geschafft auszunutzen. Bei normalem Surfen komme ich trotz versuchter sehr intensiver Nutzung (Surfen, Virensoftwareaktualisierung, kleinen Treiber- und Softwaredownloads) meist nur auf 300-500MB / 12h. Ich kann es nicht nachvollziehen, warum für einige 1GB nicht ausreichend ist.

6.) Probleme: Nur eines - Bei mir gibt es Probleme mit dem Stick (Huawei E160E) am USB-Hub. Nach der Softwareinstallation funktioniert der Stick am USB-Hub 1x problemlos. Nach Ausschalten des PC und Neustart dann aber nicht mehr. Installiere ich die Software wieder neu, dann geht es wieder. Das scheint aber mit meinem USB-Hub zusammen zu hängen. Ohne USB-Hub direkt am PC gibt es keine Probleme und der Stick arbeitet immer einwandfrei auch nach dem PC-Neustart. Da kann der Stick aber wahrscheinlich nichts dafür.

7.) Fazit: Ich finde den RTL-Surfstick als Prepaid-Stick im vodafone-Netz echt Klasse.
12h mit 1GB reicht mir völlig aus.

Stand: 1.10.2011
90 Minuten (1GB) = 0,99 Euro (Zeit zu kurz für mich)
12 Stunden (1GB) = 1,99 Euro (völlig i.O. - nutze ich z.Zt. am meisten)
7 Tage (1GB) = 8,99 Euro (Volumen könnte knapp werden, siehe oben)
30 Tage (3GB) = 19,99 Euro (Volumen könnte knapp werden, siehe oben - probier ich aber mal aus)

PS: Mein Stick hat keine SIM- oder Net-Lock gehabt. Habs ausprobiert. Weiß allerdings auch nicht, ob er einen haben müßte.

Achso: Ich habe nichts mit RTL zu tun. Bei mir ist mit dem RTL-Surfstick tatsächlich alles i.O. Ich bin zufrieden. ;-)

Kommentare:
2 Kommentare lesen

Oder: Eigenen Kommentar schreiben
schlechte Erfahrung mit rtsurfstick
am 28.09.2011 schrieb Pippo70: (bearbeiten)

Leider habe auch ich schlechte Erfahrungen:
Surfstick per Kreditkarte erworben.
Stick wurde nach 3 Wochen geliefert.
Freischaltung dauerte witere 2 Wochen und 6 Telefonate mit der Hotline. So konnte ich dann wenigstens 5 Tage meines Urlaubs den Stick nutzen ,obwohl 6 Wochen vor Urlaubsbeginn bestellt.
Dann auf einmal Mahung mit Sperrung des Stick.
Man hatte den Betrag nicht abgebucht und stattdessen die Mahnung verschickt. 3 Anrufe bei der Hotline waren erfolglos, das Thema ließ sich nicht klären.
Nach dem 4. Anruf und 4 Wochen Sperrung und weiteren 3 Geschäftsreisen ohne Internetverbindung sagte man mir, man wolle nun den Stick wieder freischalten. Ich bekam dann auch ein Mail, das man nicht mehr abbuchen könne und bat mich um Überweisung des Betrages. Dies erledigte ich sofort.
Der Stick ist bis heute nicht freigeschaltet,
stattdessen habe ich eine 2. Mahung mit Inkasso Androhung erhalten.

Ich würde sagen, hier wurde versucht auf die schnelle ein Geshäftsmodell rtl/Vodafone auf die Beine zu stellen ohne wirklich durchdachte Struktur. Blöd für RTL, das man sich so seinen Ruf ruiniert.

Kommentare:
Keine Kommentare vorhanden.

Jetzt Kommentar schreiben
hoffentlich nur ein Ausnahme, die nicht die Regel bestätigt
am 21.09.2011 schrieb marcler: (bearbeiten)

Die Beschreibungen zum RTL Surfstick klingen so positiv. Meine Erfahrungen waren da andere. Ich habe den stick bestellt und mit Kreditkarte bezahlt. Nach zwei Wochen war der jedoch immer noch nicht geliefert. Erst nach schriftlicher Mahnung und Frissetzung wurde dieser dann 20 Tage nach der Bestellung geliefert - aber an die falsche Adresse. Endlich installiert gab es dann trotzdem keinen Zugang zum Internet. Wiederholte Kontakte mit der Kundenbetreuung führten dann zu dem Ergebniss, dass man die Aktiviertung noch nicht durchgeführt hatte. Tage später hatte ich dann für einige Tage einen Internetzugang. Doch siehe da: Aus heiterem Himmel eine Mahnung mit Mahngebühr und der Stick deaktiviert. Wieder zeitaufwendige Telefonate mit wenig kompetenten Callcenter-Mitarbeitern. Schuld sei natangeblich das Kreditkarten-Institut. Dieses konnte jedoch einen gegenteiligen Nachweis erbringen. Und so geht diese Geschichte noch lange weiter....

Kommentare:
Keine Kommentare vorhanden.

Jetzt Kommentar schreiben
Schreiben
Fehler - Probleme - Fragen - Wünsche
Für jegliche Anregungen und sonstigen Wünsche bitte das Kontaktformular benutzen:
Zum Kontaktformular
Vielen Dank!